Mittwoch, 2. November 2016

Regenwald-Kalender 2017: Klimapartnerschaft unterstützen

(2.11.2016) Auch für 2017 gibt es wieder einen Regenwald-Kalender zur Klimapartnerschaft München – Asháninka. Der Kalender (DIN A3, Querformat) enthält farbenprächtige Fotos aus dem amazonischen Regenwald, der Erlös des Kalenders kommt direkt Asháninka-Dorfgemeinschaften zugute.

Stephanie Jacobs, Referentin für Gesundheit und Umwelt: „Der Regen-wald-Kalender ist eine wunderbare Geschenkidee zu Weihnachten. Er verzaubert zum einen durch seine tollen Bilder aus dem peruanischen Regenwald. Zum anderen bietet er Informationen über Münchens Klimapartnerschaft mit den Asháninka in Peru und die von München unter-stützten Projekte zum Regenwaldschutz.“

Die Asháninka sind ein indigenes Volk aus dem peruanischen Regenwald, mit dem München seit 19 Jahren eine Klimapartnerschaft verbindet. Im Mittelpunkt der Partnerschaft München – Asháninka steht der gemeinsame Wille zum Klimaschutz hier wie dort. Das gemeinsame Ziel ist es, den Regenwald zu schützen und den Lebensraum für indigene Menschen im amazonischen Regenwald zu erhalten.

Die Stadt München und das Nord Süd Forum München e.V. unterstützen Projekte der Asháninka-Dorfgemeinschaften im peruanischen Regenwald, unter anderem zur Wiederaufforstung des Regenwaldes, zur Sicherung offizieller Landtitel und zur Förderung von Einkommensmöglichkeiten für die Familien, zum Beispiel durch Schmuckherstellung oder Kaffeeanbau.

2016 konnte durch den Kalenderverkauf ein Rechtsanwalt finanziert werden, der die Dorfbewohner im Kampf gegen das illegale Eindringen einer Holzfirma in ihr Territorium unterstützt.

Der Kalender kostet 10 Euro (zuzüglich Versandkosten). Herausgegeben wird er vom Nord Süd Forum München e.V. in Kooperation mit dem Referat für Gesundheit und Umwelt, Fachstelle Eine Welt. Bestellungen sind per E-Mail an AKMA@nordsuedforum.de und telefonisch unter der Nummer 85 63 75 23 möglich. Bitte bei der Bestellung den vollständigen Namen und die Anschrift angeben.